Rahmenkredit, Abrufkredit im Vergleich

Startseite » Kredit » Ratgeber » Rahmenkredit

Kredit mit freiem Verfügungsrahmen, ohne vertraglich vereinbarte Laufzeit und zum variablen Zinssatz. Finanzielle Freiheit gibt es heute jenseits starrer Kredite und fixer Monatsraten. Geniessen Sie Ihre zusätzlichen Franken ab sofort doch einfach individuell nach Bedarf.

Rahmenkredite bieten Ihnen mehr Freiheit und das zu günstigen Konditionen und ohne fixe Laufzeit. Beim modernen Abrufkredit legen Sie als Kunde zusammen mit Ihrer Bank die Obergrenze selbst fest. Bestimmen Sie also den Betrag, bis zu welchem Ihr Kredit laufend ohne separate Nachfrage gewährt wird. Allerdings ist dieser Kreditrahmen dann auch die höchst verfügbare Kreditsumme, die Ihnen zur Verfügung steht. Für die finanzielle Planung im Alltag ist dies jedoch durchaus entscheidend.

Abrufdarlehen: Ebenso sind solche Kredite oft als Abrufdarlehen oder Abrufkredit bekannt. Bei dieser speziellen Variante, die auch in der Schweiz noch immer relativ wenig verbreitet ist, zahlen Sie als Konsument den beanspruchten Kreditrahmen mit monatlicher Anzahl an Kreditraten bei variabler Verzinsung zurück – ebenfalls ohne fixe Laufzeit. Abrufdarlehen sind daher im Grunde eine Mixform aus Ratenkredit und flexiblem Rahmenkredit. Meist erfolgt hier die Abwicklung allerdings über ein separates Kreditkonto – zum Beispiel einem Minikreditkonto zusätzlich zum klassischen Girokonto und Gehaltskonto oder einer Kreditkarte.

Abrufkredit – Einkommen und Bonität entscheiden

Wie bei jeder anderen Verbindlichkeit auch, ist bei dieser Kreditform Ihre persönliche Zahlungsfähigkeit ausschlaggebend. Der gewährte Abrufrahmen richtet sich zum einen nach den Einkommens- und Vermögensverhältnissen des jeweiligen Kreditnehmers. Weiters spielt natürlich die Kreditfähigkeit des Antragsstellers eine wesentliche Rolle. Je besser diese ausfällt, umso höher ist auch das Kreditlimit, welches Ihnen das jeweilige Kreditinstitut für den Rahmenkredit einräumen wird.

Rahmenkredit Vergleich – kein gebundener Sollzins als gute Alternative

Nehmen Sie als Konsument Ihr Darlehen einfach ohne weitere Absprache mit Bank oder Vermittler bis zur vereinbarten Kredithöhe in Anspruch.
Ihr Vorteil: Es gibt meist keine verbindlichen Regelungen für die monatliche Mindesttilgung. Sie können also Ihr Darlehen nach Wunsch und aktuellem Budget frei zurückzahlen. Mitunter schreiben Banken allerdings eine fixe Summe zur monatlichen Tilgung vor

Wichtig: Ihren Kredit sollten Sie jederzeit und in vollem Umfang tilgen können.

Effektiver Jahreszins beim Abruf- und Rahmenkredit – weniger ist hier mehr

Die Zinsen eines Rahmenkredits – egal ob effektiver Jahreszins oder Soll Zinssatz – liegen meist zwischen dem Zinssatz für einen Ratenkredit und den Zinsen für Dispokredite am Girokonto. Vielfach sind dies bis zu acht Prozent im Jahr. Egal ob 500 CHF oder ein Nettodarlehensbetrag von 5.000 CHF – hier lohnt sich ein genauer Vergleich in unserem Zinsrechner immer! Meist variabel gestaltet, können Geldhäuser Zinsen jederzeit ändern, wobei sich die Höhe des Zinssatzes wie bei Ihrem Dispokredit am aktuellen Referenzzinssatz orientiert.

Unser Tipp: Bei Zinsänderungen sollte sich Ihr Kreditinstitut sofort mit Ihnen als Kreditnehmer in Verbindung setzen. Denn ein gebundener Sollzins für Rahmendarlehen wird meist monatlich fällig. Somit kann Ihnen ein regelmässiger Vergleich von Anbieter zu Anbieter je nach der aktuellen Marktsituation deutlich Kosten sparen. Ein Prozent effektiver Jahreszins weniger macht bereits bei kleinen Summen mitunter 100 CHF und mehr pro Jahr aus.

„Ob Autoreparatur, Kurzurlaub oder Darlehen mit freier Verwendung: Ein günstiger Abrufkredit kann Ihnen jegliche Finanzierungswünsche erfüllen – ohne, dass Sie sich bei Ihrer Bank rechtfertigen müssen. Rückzahlung und Sondertilgung sind jederzeit kostenlos möglich. So können Sie Ihre Finanzen je nach Anbieter deutlich einfacher und flexibler gestalten.“

Rahmenkredit – bei Auszahlung und Rückzahlung gibt es Differenzen

Jederzeit verfügbar: Ihnen wurde ein Kreditrahmen erfolgreich eingeräumt? Dann steht die Summe zum Abruf für Sie bereit. Wenn Sie jetzt Geld benötigen, rufen Sie einfach den nötigen Betrag auf dem Rahmenkreditkonto ab. Dabei sind Sie keinesfalls gezwungen, den vollen Rahmen auszuschöpfen, denn oft werden keine Mindestbeträge für den Abruf festgelegt. Als Privatkonsument bezahlen Sie nur Zinsen für die Summe, die Sie tatsächlich aktuell in Anspruch nehmen. Eine günstige flexible Geldreserve, also, ohne feste Laufzeit einer üblichen Kreditlinie beim Konsumkredit.

Unterschiede bei der Tilgung: Hingegen gibt es bei der Rückzahlung von Abrufkrediten durchaus Unterschiede. Denn viele Banken vereinbaren mit Ihnen als Kunde eine monatliche Mindestrate, die zu einem bestimmten Zeitpunkt fällig wird. Diese richtet sich nach der Höhe des abgerufenen Kreditrahmens und wird prozentual berechnet. Mindestrate bedeutet für Sie als Verbraucher aber auch, dass Sie durchaus grössere Summen zurückzahlen dürfen. Sie selbst bestimmen also, wie lange Sie mit welchem Betrag auf Ihrem Abrufkonto verschuldet sind. Dabei gilt: Frühere Rückzahlung spart Zinsen und somit bares Geld.

Rahmenkredit – besser als Dispo, aber teurer als Konsumkredit

Unterschied zum Dispokredit: Prinzipiell ähnlich ist ein Abrufkredit dem teuren Dispokredit bei Girokonto oder Kreditkarte. Allerdings gibt es zwei wesentliche Unterschiede: Ein gebundener Sollzins des Rahmenkredits ist deutlich tiefer als jener beim klassischen Dispokredit. Der Rahmenkredit muss zudem nicht zwingend über die Hausbank laufen, bei der Sie aktuell Ihr Girokonto oder Gehaltskonto führen. Ihre Kreditlinie können Sie also bei jedem beliebigen Institut in der Schweiz beantragen.

Tipp der Redaktion: Überziehen Sie regelmässig Ihren Dispokredit sehr hoch, sind Sie mit einem Rahmenkredit besser beraten – schliesslich bringt Ihnen dieser deutlich weniger Zinskosten.

Unterschied zum Konsumkredit: Einen Rahmenkredit müssen Sie spätestens bei Auflösung Ihres Kontos zurückzahlen. Hier ähnelt das Darlehen, also dem klassischen Raten- oder Konsumkredit. Jedoch sind die Zinsen eines Ratenkredits meist tiefer als die eines Rahmenkredits. Bei einem Rahmenkredit können Sie zudem frei entscheiden, zu welchem Zeitpunkt Sie welchen Betrag zurückzahlen. Ein Rahmendarlehen ist also weitaus flexibler.

Tipp: Planen Sie eine fixe Anschaffung sind Sie aus Kostengründen mit einem Ratenkredit bessergestellt. Für spontane Wünsche und Ausgaben über das monatliche Budget hinaus ist der Abrufkredit durch seine ständige Verfügbarkeit die geeignetere Variante.

Rahmenkredit Vergleich – Ihre Vor- und Nachteile im Überblick

  • Flexibel abrufbar, Liquidität für Notfälle
  • Unabhängig von der Hausbank zu beantragen
  • Meist zinsgünstiger als ein Dispokredit
  • Ratenhöhe und Zeitpunkt der Rückzahlungen können selbst bestimmt werden
  • Wird einmalig eingerichtet und steht permanent zur Verfügung
  • Abschlusskosten und Kosten bei Nicht-Nutzung entfallen
  • Zinsen werden nur auf abgerufene Beträge fällig

Nachteile beim Rahmenkredit

  • Verleitet zu voreiligen unbedachten Ausgaben
  • ZEK und Co werden über den Rahmenkredit benachrichtigt
  • Ist meist teurer als ein klassischer Konsumkredit
  • Verursacht dauerhaft laufende Zinskosten

Abrufkredit ohne ZEK – Risiken beachten

Beantragen Sie fix und einfach einen Kredit für Ihre finanzielle Unabhängigkeit – ohne Vorkosten und ohne ZEK“. Solcherlei Werbung für die schnelle Wunschrate ohne ZEK-Eintrag ist heute vielfach im Netz zu lesen. Hier wird Konsumenten die Möglichkeit geboten, einfache Finanzprodukte direkt, sicher und sofort online zu beantragen. Und das selbst in schwierigen Fällen, wenn Banken in der Schweiz bereits eine Finanzierung verweigert haben, beispielsweise aufgrund einer negativen an ZEK und Co.

Wichtig: Seriöse Banken und Vermittler müssen gesetzlich Ihre Kreditwürdigkeit als Kunde prüfen, wenn Sie ein Rahmendarlehen beanspruchen möchten. Zumeist sind Rahmenkredite nur für Gehaltsempfänger ausgerichtet, die Ihrer Bank bei der Prüfung Lohnabrechnung und andere Einkommensnachweise vorlegen müssen und können. Somit wird belegt, dass Sie als Konsument in der Lage sind, Ihre Ausgaben und Verbindlichkeiten zu bestreiten.

Rahmenkredit Vergleich – fragen Sie beim besten Anbieter nach

Meist ist der Rahmenkredit zwar günstiger als der Dispo, aber teurer als ein klassischer Ratenkredit der Bank. Wenn Sie sich einen finanziellen Puffer für Notfälle einrichten möchten, sind Sie mit dem Rahmendarlehen gut beraten. Für spontane Wünsche und Anschaffungen hingegen sind Ratenkredite in der Regel die bessere Option, weil sie günstigere Konditionen bieten und damit insgesamt preiswerter sind.

Vergleichen Sie! Einen Kreditrahmen zu beantragen, funktioniert prinzipiell genauso, wie die Beantragung eines gewöhnlichen Ratenkredits: Sie holen sich zunächst Angebote verschiedener Banken ein und vergleichen deren Zinsen (Gebundener Sollzins und effektiver Jahreszins) sowie die sonstigen Kosten miteinander. Haben Sie sich in unserem Rahmenkredit-Rechner für eine Bank entschieden, können Sie Ihren Antrag direkt online ausfüllen und bei der jeweiligen Bank einreichen. Neben dem klassischen Post-Ident-Verfahren bieten Ihnen die allermeisten Institute mittlerweile auch ein modernes sicheres Videoverfahren für die Identitätsfeststellung. Das funktioniert in wenigen Minuten und Sie können Ihren Kredit-Antrag per E-Mail-Adresse und Web komplett online durchlaufen.

Anschliessend überprüft die Bank Antrag, Unterlagen und Ihre Bonität, um für Sie den möglichen finanziellen Rahmen abzustecken. Als Arbeitnehmer müssen Sie hierzu meist nur die letzten drei Gehaltsabrechnungen und Ihre Bankdaten einreichen. Selbstständigerwerbende und Freischaffende müssen einen Auszug der aktuellen Steuerbenachrichtigung beifügen.

  • In 10 Minuten online eröffnet.
  • Kein Risiko, kostenloses Konto inkl. APP
  • Laufzeit und Rückzahlung selbst bestimmen.
  • Keine Gebühren, nur Kreditzinsen.

Onlinekredite – Ihre günstige Alternative zum Abrufdarlehen

Viele Alternativen zum Abrufkredit gibt es heute bei modernen Direktbanken in der Schweiz. Von Bank-now, Cashare und cashgate, über cembra, CreditGate24 und eny Finance bis zu LEND: Kostenfrei und schnell einen Kredit vergleichen, anfragen und beantragen ist hier in der Regel kein Problem.

Auch lassen sich – wenn Sie bereits laufende Darlehen wenige Monate lang zuverlässig gezahlt haben – diese bequem und oft ohne Mehrkosten einfach aufstocken. Hierbei löst der neue Kredit Ihr altes Darlehen automatisch ab und Sie bleiben weiterhin liquide.

Ihr Vorteil als vertrauenswürdige(r) KreditnehmerIn: Die neue Finanzierung erfolgt als flexible Kreditreserve zu den angezeigten Konditionen dank vorhandenem Bonitäts-Scoring meist sogar noch schneller und problemloser.

Unser Tipp: Moderne Onlinedarlehen können jederzeit vorzeitig zurückgezahlt werden, ganz unabhängig des beanspruchten Kreditbetrags und der gewählten Laufzeit. Meist wird allerdings eine geringe Vorfälligkeitsentschädigung fällig, deren Höhe von Bank zu Bank oft unterschiedlich ausfällt.

Das Wichtigste zur Rahmenfinanzierung auf einen Blick

  • †Als KonsumentIn erhalten Sie einen festen Kreditrahmen zu besten Konditionen.
  • Ihr Kredit wird einmalig eingerichtet und kann immer wieder beansprucht werden.
  • Die Kreditzinsen sind meist variabel, somit schwanken auch Ihre laufenden Kosten.
  • Rahmenkredit und Dispokredit sollten nicht miteinander verwechselt werden.

Wichtige Fragen zum Rahmen- und Abrufkredit

Dieser Kredit eignet sich vor allem dann für Sie, wenn Sie sich einen Sicherheitspuffer für den Notfall einrichten wollen. Zudem ist ein Abrufkredit hilfreich, falls Sie kurzfristig Liquiditätsbedarf haben und das geliehene Geld schnell wieder zurückbezahlen können.

Grundsätzlich können Sie sich als Verbraucher in Deutschland bei jedem Finanzinstitut Geld mittels einem Abrufkredit leihen. Um einen solchen Kredit zu erhalten, müssen Sie als Kunde allerdings mindestens 18 alt sein, einen Wohnsitz in Deutschland haben und in der Regel über eine deutsche Bankverbindung verfügen. Zudem sollte eine regelmässige Höhe des monatlichen Einkommens vorliegen, damit die Rückzahlung des Kredites – je nach Vereinbarung – auch gewährleistet ist. Auch Kreditsuchende, die von ihrer aktuellen Bank bereits eine Ablehnung erhalten haben, können sich die Chance auf einen solchen flexiblen Kredit sichern. Vergleichen Sie einfach die Produktdetails der jeweiligen Angebote!

Den verfügbaren Geldbetrag können Sie mit Ihrer Bank meist frei vereinbaren. Ob Nettodarlehensbetrag 500 CHF oder 10.000 CHF – wichtig und entscheidend ist stets Ihre Bonität und letztendlich das monatliche zuverlässige Einkommen. Schliesslich brauchen Banken Gewissheit, dass Sie Ihren Verfügungsrahmen auch ohne eine weitere zusätzliche Kreditaufnahme zurückzahlen können.

Für Ihre Kreditanfrage benötigen Banken in der Regel ausser Ihren persönlichen Angaben auch weitere Unterlagen wie beispielsweise Gehaltsabrechnungen, Bilanzen oder Steuerauszüge. Bei erfolgreicher Finanzierung genügt ein unterschriebener Kreditvertrag mit Video- oder Post-Identifikation – zumindest bei allen modernen Direktbanken.

Die spontane Urlaubsreise, das neue oder gebrauchte Auto, Küchengeräte, TV oder Möbel – es gibt viele Anlässe, bei denen Sie als Verbraucher einen Abrufkredit gebrauchen können. Ihr Vorteil: Rahmenfinanzierungen haben keinen festen Verwendungszweck, Sie können das Geld also nach Belieben ausgeben. Ganz egal, wofür Sie Ihr Geld benötigen, es steht zur Verfügung.

Geld leihen kostet Zinsen. Das gilt auch für den schnellen flexiblen Verfügungsrahmen beim Abrufkredit. Wie hoch diese ausfallen und zu welchen angezeigten Konditionen (Summe und Laufzeit) Sie Ihr schnelles Darlehen abstottern können oder müssen, das ist bei Banken oder modernen Start-ups aber oft recht unterschiedlich geregelt. Daher gilt: Zuerst genau vergleichen und rechnen und erst dann einen Abrufkredit beantragen – das bringt Ihnen günstigere Zinsen und die besseren Konditionen..

Ist dieser Beitrag hilfreich?
Site Feedback
Dein Feedback ist anonym und wird nicht veröffentlicht.
Newsletter
Mit uns haben Sie Freude am Sparen
Wenn Sie jeden Monat bares Geld sparen und sich den schöneren Dingen des Lebens widmen möchten, ist der Newsletter genau das Richtige für Sie.
Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden.
Über 30.000 Leser sind schon dabei - wann fangen Sie an?