Visa Card

Startseite » Kreditkarte » Ratgeber » Visa Card

Als weltweit führende Kreditkarte hat die Visa Card einen besonderen Stellenwert im internationalen bargeldlosen Zahlungsverkehr. Wissenswertes zum Kreditkartenangebot von Visa in der Schweiz, deren Handhabung im Alltag und zum Kreditkarten-Vergleich erfahren Sie im folgenden Ratgeber.

Wie genau funktioniert eine Visa Kreditkarte?

Die Visa Kreditkarte hat eine ähnliche Funktion wie eine EC-Karte. Mit beiden Karten kann man bargeldlos bezahlen. Der grosse Vorteil der Kreditkarte besteht darin, dass die ausgebende Bank einen kurzzeitigen Kredit gewährt. Auf diese Weise kann man mit der Karte einen Kauf tätigen, obwohl das Girokonto nicht genügend Liquidität hat. Die Kreditkarte ist also stets mit einem Girokonto gekoppelt, das zur Deckung der Kreditkartenverbindlichkeit herangezogen wird. Die Bonität dieses Kontos, die sich in der Regel aus regelmässigen Einzahlungen ergibt, ist dann auch massgeblich für den Verfügungsrahmen der Kreditkarte.

Visa – eine Karte mit vielen Abrechnungsformen

Visa Card

Visa Schweiz bietet eine Reihe verschiedener Kreditkartenprodukte an. Bevor Sie sich für ein Kreditkartenangebot entscheiden, sollten Sie daher die verschiedenen Visa Kartenmodelle und unterschiedlichen Abrechnungsarten genau vergleichen.

Zum einen gibt es die Debit Card: Diese Variante der Visa Karte funktioniert genauso wie die übliche EC-Karte. Der Zahlbetrag wird sofort von dem verknüpften Girokonto abgebucht. Die Debit Card ist vor allem dann nützlich, wenn man eine Karte für einen Auslandsaufenthalt braucht, aber die volle Kontrolle und Übersicht über die eigene Liquidität behalten möchte.

Anders bei der Charge Karte: Sie funktioniert nach dem anfangs erklärten Kredit-Prinzip. Hiermit können Sie Einkäufe bis zu einem festgelegten Kreditkartenlimit tätigen, unabhängig, ob diese Summe zu diesem Zeitpunkt auf dem Girokonto vorhanden ist. Der mit der Kreditkarte bezahlte Gesamtbetrag wird erst zu einem bestimmten Stichtag von dem gekoppelten Konto abgebucht. Die Charge Karte, die in der Schweiz die beliebteste Variante ist, setzt allerdings voraus, dass man aufmerksam mit seinen Finanzen umgeht. Gerade hier kann es schnell passieren, dass man bei Kreditkartenzahlungen die Übersicht verliert und im schlimmsten Fall mehr Geld ausgibt, als tatsächlich zur Verfügung steht. Um einer zu hohen Kreditkarten-Verschuldung vorzubeugen, können Sie alternativ Ihr Kartenlimit tiefer setzen.

Die Teilzahlungs- oder Revolving Card: Sie ist eine weitere Alternative der Visa Card-Abrechnung. Getätigte Käufe können in einem bestimmten Zeitraum in Raten zurückgezahlt werden. Da hier der Kreditzeitraum länger dauert, werden Zinsen erhoben, die man ebenso wie die Belastung der Karte im Auge behalten sollte. Mit der Revolving Card haben Sie die Möglichkeit, individuell einen Gegenstand oder eine Anschaffung abzubezahlen, die Sie sich nur bei Streckung der Zahlung über einen längeren Zeitraum leisten können.

Schliesslich die Visa Prepaid Karte: Deren Abrechnungsform funktioniert auf Guthabenbasis. Prepaid Keditkarte bedeutet, dass Sie vor Zahlung oder Einkauf ein Guthaben einzahlen, dass Sie dann anschliessend ausgeben können. Eine Prepaid Karte eignet sich insbesondere für Kinder und Jugendliche, die im Ausland eine Kreditkarte benötigen, aber nicht ohne Begrenzung über Geld verfügen sollen.

Verschiedene Varianten der Visa Card

Abhängig von gewährten Kreditrahmen und der Höhe der möglichen Ausgaben gibt es verschiedene Varianten der Visa Karte.

Visa Classic

Für Einsteiger gibt es die Visa Classic Karte. Mit dieser Karte können Sie in über 200 Ländern und an 38 Millionen Akzeptanzstellen bezahlen. Zudem kann man weltweit zwei Millionen Bancomanten zur Geldbeschaffung benutzen. Das Besondere an der Visa Classic: Sie wird meistens ohne zusätzliche jährliche Gebühren ausgehändigt, passend zu Ihrem Girokonto. Konditionen und Preise können von Bank zu Bank allerdings variieren, sodass sich ein Vergleich vor dem Abschluss eines Konto- und Kreditkartenvertrags fast immer lohnt.

Visa Card Gold

Die komfortablere Kartenvariante ist die Visa Gold Card, bei der sich das Kreditkartenlimit weiter erhöhen lässt als bei der Classic Card. Die Visa Gold zeichnet sich ebenfalls durch besondere Zusatzleistungen aus, beispielsweise einer Auslandsreise- oder Reisegepäckversicherung. Auch der Visa Versicherungsschutz kann sehr von Vorteil sein, denn die inkludierten Versicherungen werden im Alltag oftmals leicht vergessen.

Visa Card Platinum

Wenn Sie besonders hohe Ausgaben haben und über ein entsprechendes regelmässiges Einkommen verfügen, können Sie in den Genuss der Visa Platinum kommen. Gerade vielreisende Kunden können damit im Ausland ohne Gebühren in Fremdwährung bezahlen. Abhängig von der ausgebenden Bank können bei der Platinum Card über die Versicherungen der Gold-Karte hinaus noch eine Reiserücktritt-, Haftpflicht- oder eine Vollkaskoversicherung für den Mietwagen enthalten sein.

Visa Infinite

Die exklusivste aller Visa Karten ist die Visa Infinite, welche allerdings nur auf Einladung erhältlich ist. Diese Kreditkarte umfasst nicht nur die Reiseversicherung der Visa für den Karteninhaber, sondern auch für die gesamte Familie. Als weiteren Zusatz geniessen Sie Zugang zu Flughafen Lounges, besonderen Events sowie die bevorzugte Behandlung in einigen hoch angesehenen Hotels weltweit.

Unser Tipp: Bevor Sie sich eine Visa Karte aussuchen, sollten sich damit beschäftigen, wofür und in welchem Umfang Sie diese im Alltag nutzen möchten. Benutzt man die Karte ausschliesslich zum Shoppen könnte eine Visa Classic Karte schon ausreichend sein. Möchte man hingegen ab und zu im Urlaub mit der Visa Karte zahlen und sie auch öfter im Alltag nutzen, sollte man sich eher mit der Visa Gold auseinandersetzten. Für Vielflieger mit hohen Ausgaben reicht wahrscheinlich weder die Classic noch die Gold Card aus. In diesem Fall macht die Platinum Karte mehr Sinn für Sie.

Kosten für die Visa Card

Bei so viel Service ist es wichtig zu berücksichtigen, wie viel eine Visa Card tatsächlich kostet. Bei der Prüfung der Kosten sollten Sie aber nicht nur die offensichtlichen Kosten wie die Jahresgebühr beachten. Auch versteckte Kosten wie zum Beispiel Gebühren fürs Geldabheben am Automaten oder Zinsen bei der Ratenzahlung sind wichtig und können entscheidend sein. Lassen Sie sich vor dem Abschluss Ihres Kreditkarten- oder Girokonto-Vertrags ausführlich über diese und andere Gebühren beraten oder vergleichen Sie verschiedene Kreditkarten-Angebote und –formen auf CAPITALO.

Sicherheit bei der Visa Card

Viele Konsumenten haben Angst, dass die Zahlung mit Kreditkarten nicht sicher ist. Wenn Ihnen die Sicherheit besonders am Herzen liegt, sollten Sie darauf achten, dass die Kartennummer eingestanzt ist. Weiter sollte die Karte auf der Rückseite eine Prüfnummer und ein bei UV-Licht sichtbares Hologramm haben. Bekannte Kreditkarten haben meist Authentifizierungsmassnahmen, die vor Missbrauch schützen, so auch die Visa Card. Daher müssen Sie sich um die Sicherheit der Karte keine Sorgen machen. Durch den Sicherheitsmechanismus „Verified by Visa“ sind Sie beim Online Shopping besonders geschützt. Dafür müssen Sie bei Ihrer Bank nur das Online Banking beantragen und sich ein privates Passwort zulegen, welches Sie von nun an beim Einkauf schützt.

Zur Vorbeugung von Missbrauch gehören aber auch übliche Vorsichtsmassnahmen im täglichen Umfang mit der Karte. Bewahren Sie die Karte stets sicher auf. Trennen Sie Ihre PIN in der Aufbewahrung von der Kreditkarte. Geben Sie Ihre Kreditkartendaten nur an absolut vertrauenswürdige Personen und Institutionen und über gesicherte Websites weiter. Wenn Sie mit der Kreditkarte Geld abheben, sollten Sie bei Bancomaten auf Betrugsversuche achten. Ein solcher kann etwa bei einem lockeren Einschubschacht vorliegen.

Visa Card – unser Fazit

Das Angebot der Visa Card ist attraktiv und bietet für jeden Bedarf den passenden Umfang und Service. Der Vergleich vor Abschluss eines Vertrages sollte allerdings unbedingt vorgenommen werden. Eine Kreditkarte heisst aber auch, dass man sie verantwortlich einsetzen muss. Zum einen sollte man zu hohen Kreditkartenausgaben im Alltag vermeiden, andererseits auch die Sicherheit im Umgang mit der Karte stets im Auge behalten.

Ist dieser Beitrag hilfreich?
Site Feedback
Dein Feedback ist anonym und wird nicht veröffentlicht.
Newsletter
Mit uns haben Sie Freude am Sparen
Wenn Sie jeden Monat bares Geld sparen und sich den schöneren Dingen des Lebens widmen möchten, ist der Newsletter genau das Richtige für Sie.
Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden.
Über 30.000 Leser sind schon dabei - wann fangen Sie an?